ERASMUS+ ist in erster Linie ein Studentenaustauschprogramm, der Praktika in Auslandsunternehmen und die Mobilität des akademischen Personals umfasst. Es funktioniert im Rahmen des EU-Programms ERASMUS+, der die gute Tradition des Programms für lebenslanges Lernen (LLP) fortführt und sich auf alle EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei erstreckt. ERASMUS+ ermöglicht Studenten, einen Teil ihres Studiums in einem anderen Land ohne zusätzliche Studiengebühren, Registrierung oder Prüfung zu absolvieren. Studenten erhalten Stipendien, die die Lebenshaltungskosten im Ausland begleichen. Die Höhe des Stipendiums hängt von der Entscheidung der Heimatuniversität ab und variiert in der Regel zwischen den verschiedenen Destinationen. Der Zeitaufwand für das Studium im Ausland sowie die Kurse in Übereinstimmung mit den Regeln des Programms werden von der Heimathochschule anerkannt. Im Vergleich mit dem LLP bietet das ERASMUS+ Hochschulprogramm eine neue Möglichkeit für die Abschlussmobilität zum Zweck der praktischen Ausbildung oder Praktikums. Weitere Informationen über das ERASMUS+ Hochschulprogramm finden Sie unter http://www.frse.org.pl oder auf der Website der Europäischen Kommission: http://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/index_en.htm.

STUDYFINDER