Wenn Sie Bürger eines EU-Mitgliedstaates sind, brauchen Sie für die Einreise nach Polen ein gültiges Reisedokument oder ein Dokument zur Bescheinigung der Identität und Staatsbürgerschaft (d.h. Ihren Personalausweis). Allerdings wenn Sie jedoch während Ihres Aufenthalts in Polen ins Ausland verreisen möchten, dann brauchen sie einen Reisepass, wenn Sie zu ein mit Polen benachbartes Land reisen möchten, das kein EU-Mitglied ist.

Bei einem kürzeren Aufenthalt als drei Monate gibt es keine formellen Anforderungen. Ihr Studium wird zweifellos länger dauern. Bei solch einem Aufenthalt ist die Anmeldung des Wohnsitzes erforderlich. Sie sollten sich im Woiwodschaftsamt registrieren lassen.

Zu den beiden wichtigsten Dokumenten, die Sie bei der Einreise nach Polen benötigen, wenn Sie kein EU-Bürger sind, zählen ein gültiges Reisedokument (Reisepass) und ein Visum (falls erforderlich).

Visum

Generell benötigt man ein Visum, um nach Polen einzureisen. Es gibt jedoch eine Reihe von Ländern, die von diesem Erfordernis befreit sind. Sie können hier überprüfen, ob sich Ihr Land auf dieser Liste befindet: http://www.msz.gov.pl

Polen ist Teil des Schengen-Raums, so dass Sie ein Visum nach Polen beantragen können und in ganz Europa reisen können (ausschließlich Großbritannien, Irland, Zypern, Bulgarien, Rumänien, Kroatien und Länder außerhalb der EU).

Es stehen verschiedene Visumtypen zur Auswahl:

  • Typ “A” – ein Flughafentransit-Schengen-Visum, daher kann es nicht von einem Studenten bei der Einreise nach Polen verwendet werden
  • Typ “C” – ein kurzfristiges Schengen-Visum, die dem Inhaber den Aufenthalt auf dem Schengen-Gebiet für bis zu 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen erlaubt
  • Typ “D” – das langfristige nationale Visum ausgestellt bis zu einem Jahr ermöglicht das Reisen im Schengen-Raum bis zu 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen, wobei dieses Visum nur in Ausnahmefällen verlängert werden kann. Falls Sie in Polen länger als in Ihrem Visum angegeben bleiben wollen, dann beantragen Sie die vorübergehende Aufenthaltsgenehmigung (siehe unten).

5 einfache Schritte, um ein Visum zu erhalten

1) Finden Sie ein polnisches Konsulat, wo ihr Antrag bearbeitet werden kann. Sie können diese MFA-Suchmaschine verwenden: http://mfa.gov.pl

2) Lesen Sie sorgfältig alle Informationen hinsichtlich der Visumbeantragung auf der Website des Konsulats durch und befolgen Sie alle Anweisungen.

3) Legen Sie eine Visumfrist mit dem Konsulat fest. In den meisten Fällen müssen Sie sich über die folgende Website registrieren: http://www.e-konsulat.gov.pl

4) Bereiten Sie die notwendigen Dokumente einschließlich Antragsformular, Reisedokument (Reisepass), biometrisches Foto, Krankenversicherung, ausreichende Mittel für den eigenen Unterhalt, Dokumente zur Bestätigung des Zwecks Ihres Aufenthalts vor. Die Einzelheiten zu den erforderlichen Unterlagen können zwischen den Konsulaten variieren und deshalb überprüfen Sie diese auf der Webseite des Konsulats.

5) Geben Sie alle Dokumente einschließlich eines ausgedruckten und unterzeichneten Antragsformulars samt Visumgebühr ab. Ihr Visumantrag ist nun vollständig. Der Antrag wird innerhalb von 15 Tagen geprüft.

Wer braucht das?

Jeder Student aus einem Nicht-EU-Land braucht das.

Sie sollten die temporäre Aufenthaltsgenehmigung vor dem Erlöschen Ihres Visums beantragen.

Nach dem Erhalt der Aufenthaltsgenehmigung erhalten Sie eine temporäre Aufenthaltskarte und eine ID-Karte, die belegt, dass Ihnen eine Aufenthaltserlaubnis erteilt wurde. Zusammen mit Ihrem Reisedokument erlaubt diese Ihnen, die polnische Grenze so oft zu passieren, wie Sie es wünschen. Die erste Aufenthaltsgenehmigung wird für einen Zeitraum von 15 Monaten ausgestellt. Sie kann für Zeiträume bis zu 3 Jahren, aber nicht länger als die übrig bleibende Studienzeit, verlängert werden.

WICHTIGER HINWEIS: Sie sollten die Temporäre Aufenthaltskarte beantragen, wenn Sie legal in Polen bleiben, d.h. nach Ihrer Ankunft, aber vor Ablauf Ihres Visums.

Antragstellung

Die temporäre Aufenthaltsgenehmigung ist im lokalen Woiwodschaftsamt zu beantragen. Die vollständige Liste mit allen Ämtern finden Sie hier: : http://www.migrant.info.pl/ Zu Dokumenten, die Sie benötigen, um Ihren Aufenthalt zu legalisieren, gehören ein Antragsformular, Fotos und Unterlagen zum Nachweis Ihrer Identität und Staatsangehörigkeit, Adresse, Zweck des Aufenthalts (ein Zertifikat von der Schule), Krankenversicherung und Besitz ausreichender Geldmittel. Detaillierte Informationen sind der Website des Woiwodschaftsamtes zu entnehmen. Dieser Antrag kostet insgesamt 390 PLN.

EU-Studenten

EU-Studenten müssen eine befristete Aufenthaltsgenehmigung nicht beantragen. Als EU-Bürger müssen sie lediglich ihren Aufenthalt im lokalen Woiwodschaftsamt innerhalb von 90 Tagen nach ihrer Ankunft anmelden. Es wird ihnen eine Registrierungsbescheinigung mit unbeschränkter Gültigkeitsdauer als Nachweis ihres Aufenthaltsrechts in Polen ausgestellt. Detaillierte Informationen sind der Website des Woiwodschaftsamtes zu entnehmen.

STUDYFINDER